Vorschau

Gemeinsame Clavichordtage der Deutschen Clavichord Societät und der
Schweizerischen Clavichord Gesellschaft vom 02.–05. Oktober 2014 in Bad Krozingen

Clavichordtage Bad Krozingen Vorschau

„Claviermusik um Carl Philipp Emanuel Bach” und
„Claviermusik des 15. und 16. Jahrhunderts in der Schweiz
und in Süddeutschland”

Veranstaltungsort

Schloss Bad Krozingen
Am Schlosspark 7
79189 Bad Krozingen

Programm

Donnerstag, 02. Oktober

19:30 Uhr | Eröffnungskonzert: 300 Jahre Carl Philipp Emanuel Bach, Mathieu Dupouy (I), Werke von Carl Philipp Emanuel und Wilhelm Friedemann Bach

Freitag, 03. Oktober

11:00 Uhr | Konzert mit Michel Bignens: Musik des 15. und 16. Jahrhunderts aus der Schweiz und aus Süddeutschland (I)

13:00 Uhr | Mitgliederversammlung der DCS

15:00 Uhr | Führung durch die Ausstellung (Vorstellung einiger ausgewählter historischer Instrumente durch Enno Kastens)

16:30 Uhr | Vorträge
• Thomas Steiner und Vanja Hug: Serienproduktion von Clavichorden um 1700?
• Paul Simmonds: Carl Pfeiffer und der deutsche Clavichordbau im frühen 20. Jahrhundert

19:30 Uhr | Konzert mit Stefan Müller: Lehrer und Schüler – Wege zu Beethoven, Werke von J. A. Hiller, G. C. Neefe, J. Haydn und L. v. Beethoven

Samstag, 04. Oktober

11:00 Uhr | Konzert mit Maria Bayley (Clavichord und Clavicytherium): Musik des 15. und 16. Jahrhunderts aus der Schweiz und aus Süddeutschland (II)

13:00 Uhr | Vorführung der Clavichorde der DCS-Ausstellung

15:00 Uhr | Konzert mit Mathieu Dupouy (II), Werke von Carl Philipp Emanuel und Wilhelm Friedemann Bach

16:30 Uhr | Vortrag
• Ambrosius Pfaff: Wieviel Vibrato braucht Clavichordmusik?

19:30 Uhr | Konzert mit Enno Kastens (Tangentenflügel): Carl Philipp Emanuel Bach und die Folgen, Werke von G. A. Benda, J. G. Eckard, E. W. Wolf, J. W. Hässler und J. F. Reichardt

Sonntag, 05. Oktober

9:00 – 10:45 Uhr | Workshop mit Martin Kather: „Stimmung und Pflege von Clavichorden“ (Anmeldung erforderlich!)

11:00 Uhr | Abschlusskonzert mit Jermaine Sprosse: Wilhelm Friedemann Bach und seine Schüler Friedrich Wilhelm Rust und Jermaine Sprosse

Anmeldung und Kartenbestellung

Das Anmeldeformular zu den 39. Clavichordtagen können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen: 39_Clavichordtage_Anmeldung.pdf (102 KB)

Die Anmeldung ist damit einfach und schnell auf papierlosem Wege möglich, denn Sie können das Formular direkt auf Ihrem Computer ausfüllen. Sie benötigen dafür lediglich das kostenlose PDF-Anzeigeprogramm „Acrobat Reader”, das Sie bei Bedarf hier herunterladen können. Die nachfolgende einfache Anleitung hilft Ihnen dabei, unser elektronisches Anmeldeformular korrekt zu nutzen und uns zuzusenden.

Anleitung zum Ausfüllen des PDF-Formulars

  1. Laden Sie das PDF-Dokument auf Ihre Festplatte herunter. Es ist nicht möglich, das Formular direkt im Fenster Ihres Internet-Browsers auszufüllen!
  2. Öffnen Sie das PDF mit dem oben genannten Programm „Acrobat Reader” und füllen Sie die farbig markierten Felder aus bzw. kreuzen Ihre Teilnahmewünsche an. Sofern „Acrobat Reader” auf Ihrem Rechner in einer aktuellen Version vorliegt, berechnet das Formular beim Ausfüllen automatisch den zu überweisenden Endbetrag, so dass Sie das Feld mit der Gesamtsumme nicht selbst ausfüllen müssen.
  3. Wenn Sie das Formular vollständig ausgefüllt haben, sichern Sie das Dokument ab. Vergewissern Sie sich, wo und unter welchem Namen Sie das ausgefüllte PDF gespeichert haben, damit Sie nicht versehentlich das unausgefüllte Originalformular an uns zurücksenden!
  4. Senden Sie das ausgefüllte PDF-Formular, vorzugsweise als Dateianhang per E-Mail, an: clavichord@email.de oder drucken Sie es zum Fax- oder Postversand aus. Die Postanschrift finden Sie in unserem Impressum.

 

Sammlung Bad Krozingen

Foto: Ernst-Ludwig Frei, Freiburg

Verzeichnis aller Instrumente der Neumeyer-Junghanns-Tracey-Sammlung historischer Tasteninstrumente als PDF-Dokument zum Herunterladen:
Sammlung_Krozingen.pdf (57 KB)

Weitere Informationen zum Schloss Krozingen finden Sie auf der Website des Veranstaltungsortes www.schlosskonzerte-badkrozingen.de.

Bild am Seitenkopf: Schloss Bad Krozingen. © Thomas Bregenzer.

Zurück zum Seitenanfang